„Just Dance 2020“ im Test: Gut wie immer – aber ohne Überraschung

Lohnt sich der Kauf für Besitzer von "Just Dance 2019"?

„Just Dance 2019“ hat die beliebte Tanzspielreihe vor einem Jahr mit einem Facelifting ordentlich erneuert und qualitativ überzeugt. „Just Dance 2020“ setzt das fort – hat aber ansonsten fast nichts Neues zu bieten.

Bei den „Just Dance“-Spielen weiß man, was man hat: Wir tanzen zu bekannten Songs und Evergreens, und wer sich dabei am besten schlägt, sahnt die meisten Punkte ab. Je akkurater unsere Bewegungen sind, desto mehr Punkte kassieren wir dafür. Es kommt vor allem aufs Timing an. Das bedeutet auch, dass wir uns richtig ins Zeug legen und vor dem Fernseher abtanzen müssen. Das Konzept ist bewährt und beliebt, auch in „Just Dance 2020“ hat Entwickler Ubisoft nur an wenigen Stellschrauben gedreht.

„Just Dance“ ist ein ideales Partyspiel. Wie funktioniert es genau? Auf dem Bildschirm sehen wir einen virtuellen Tänzer, dessen Bewegungen wir nachahmen müssen – und zwar so präzise wie möglich und im Takt des jeweiligen Songs. Mit einem Controller in der Hand führen wir die Bewegungen aus. Am meisten Laune macht das natürlich mit mehreren Spielern, was bei „Just Dance 2020“ sogar für viele ohne Zusatzkosten möglich ist: Auf der PS4, der Xbox One und erstmals auch auf Nintendo Switch können wir zur Steuerung alternativ nämlich ein Smartphone verwenden. Die kostenlose App stellt eine Verbindung zum Spiel her, dann wird getanzt.

Wer zur Wii-Version des Spiels greift, benötigt aber weiterhin für jeden Spieler eine Wii-Remote. Und ja, das Spiel erscheint tatsächlich noch für die alte Wii-Konsole von 2006, nicht mehr aber für deren Nachfolger Wii U oder andere frühere Konsolen. Laut dem Hersteller verkauft sich die Wii-Fassung jedes Jahr immer noch so dermaßen gut, dass weiterhin dafür ein neuer Ableger erscheint und sich für den Entwickler rechnet. Technische Neuerungen oder Zugriff auf die Online-Bibliothek mit zusätzlichen Songs gibt es auf der Wii aber nicht.

Inhaltlich alles beim Alten mit 40 neuen Songs

Inhaltlich ist „Just Dance 2020“ seinem Vorgänger extem ähnlich. Auch Modi wie der Kinder-Modus mit einfacheren Choreographien, die Online-Wettbewerbe gegen andere Spieler oder die Playlist-Funktion sind 1:1 übernommen – nur die Songs sind eben neu. Wer mehr zu den Modi wissen will, klickt deshalb einfach in den „Just Dance 2019“-Test rein.

Wieder mit dabei ist der Koop-Modus, bei dem Spieler gemeinsam ihre Punkte kombinieren können. Spielerisch wirklich neu ist aber nur der All-Star-Modus mit zehn ikonischen Liedern aus den letzten zehn Jahren der Spielreihe. Am Ende wird ein exklusiver Song freigeschaltet. Diese musikalische Zeitreise macht Laune, hält aber nicht lange bei der Stange.

Das Hauptargument für den Kauf des neuen Teils bleiben damit also – wie üblich – die neuen Songs. Die meisten der 40 Lieder sind aktuelle Hits, die ältere Semester vielleicht schon gar nicht mehr kennen, mit denen aber junge Spieler sicher ihre Freude haben werden. Es sind einige Titel dabei, die mit dem Spielkonzept und für eine Partyrunde perfekt harmonieren. Hier haben die Macher erneut ein gutes Händchen gehabt. Die komplette Songliste finden Sie hier auf der Übersichtsseite zum Spiel.

Erneut sind die Songs in hübschen Präsentationen verpackt.

Bereits in „Just Dance 2019“ ist das komplett überarbeitete und nun sehr übersichtliche Menü positiv aufgefallen. Das wurde glücklicherweise für „Just Dance 2020″ beibehalten, kommt also ebenso praktisch und einfach daher. Wir finden uns schnell zurecht, die wesentlichen Funktionen sind auf einen Blick da. Weiterhin hübsch anzusehen sind auch die Videos, die die Songs begleiten. Sehr schön, aber ebenfalls nicht neu ist, dass während dem Tanzen der Songtext eingeblendet wird – wie bei einer Karaoke-Version. Da können wir – oder unsere Zuschauer – mitsingen.

Das „ganze Paket“ kostet wieder extra

Nach wie vor gibt es die Online-Bibliothek namens „Just Dance Unlimited“. Damit bietet Hersteller Ubisoft einen Song-Katalog mit inzwischen mehr als 500 Liedern an. Wir können direkt über das Spielmenü darauf zugreifen, allerdings wird – nach einer Testphase – eine Zusatzgebühr fällig. Der Service kostet je nach Laufzeit (möglich sind 24 Stunden oder bis zu ein Jahr) zwischen vier und 30 Euro. Für die Wii-Version gibt es diesen Service wie erwähnt allerdings nicht mehr.

Tatsächlich ist dieser Online-Katalog ein sehr reizvolles Feature von „Just Dance 2020“, zumal hier auch Songs aus früheren Teilen sind drin. Dass das extra kostet, ist zwar nachvollziehbar, aber für Spieler eben ein zusätzlicher Kostenpunkt. Wohlgemerkt sind die 40 neuen Songs dieses 2020er-Teils für die früheren Versionen nicht abrufbar, auch nicht online. Besitzer von „Just Dance 2019“ müssen also tatsächlich das neue Spiel kaufen, um die aktuellen Lieder zu haben.

Fazit
"Just Dance 2020" unterscheidet sich fast gar nicht gegenüber "Just Dance 2019". Einerseits bietet es damit dieselbe, sehr gute Qualität. Zugleich erkennt man außer den 40 neuen Songs (die wieder mal sehr gut ausgewählt sind) keinen Unterschied. Wer den Vorgänger besitzt, muss entscheiden, ob das als Kaufargument ausreicht. Für tanzfreudige Neulinge ist "Just Dance 2020" hingegen uneingeschränkt eine absolute Empfehlung!
Besonders gut:
  • Gut tanzbare Mischung aus aktuellen Songs
  • Koop-Modus wieder enthalten
  • Steuerung auch per Smartphone möglich
Nicht so gut:
  • So gut wie keine Neuerungen gegenüber "Just Dance 2019"
  • Erst die kostenpflichtige Online-Bibliothek rundet das Spiel ab
8.6
Sehr gut
Abwechslung - 8
Präsentation - 9
Spieldesign - 9
Umfang - 8
Mehrspielermodus - 9
Geschrieben von
... spielt leidenschaftlich an der Konsole seit er mit acht Jahren ein "Sega Master System" geschenkt bekommen hat.

War dieser Artikel hilfreich?

0 0

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtangaben sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben. Sie erhalten dann einen Link, um Ihr Passwort zurückzusetzen.