2-Spieler-Modus und mehr: Das ist neu im “Super Mario Maker 2”

Ab 28. Juni dürfen wieder eigene Mario-Levels gebaut werden.
Bild: Nintendo

Im Juni erscheint der zweite Teil des “Super Mario Makers”, in dem Spieler ihre eigenen Super-Mario-Level bauen und mit Freunden teilen können. Nintendo hat nun erste konkrete Details zum umfangreichen Inhalt des Switch-Spiels veröffentlicht.

Bereits auf der Wii-U-Konsole war es möglich, im “Super Mario Maker” eigene Level aus den Mario-Spielen zu bauen und dabei der Fantasie freien Lauf zu lassen. Rund vier Jahre später veröffentlicht Nintendo am 28. Juni den zweiten Teil für Nintendo Switch. Dazu sind jetzt erste handfeste Infos bekannt.

Die größte Neuerung ist der Zweispielermodus. Darin können die Spieler mit einem Freund an ihren Levels arbeiten, indem sie sich je einen Joy-Con schnappen und loslegen. Wer hingegen eher alleine spielt, kann sich auf einen ebenfalls neuen Einzelspieler-Modus freuen mit mehr als 100 Level, wie Nintendo in einer Pressemitteilung schreibt.

Neue Vorlagen und mehr Bauelemente

In “Super Mario Maker 2” sollen den Spielern deutlich mehr Werkzeuge, Gegenstände und Funktionen zur Verfügung stehen, um ihre Mario-Level ganz nach Belieben zu bauen. Diverse Bauelemente wie Blöcke, Gegner, Abhänge und Schalter können platziert werden, um Level mit raffinierten Puzzles und Hindernissen zu schaffen. So lässt sich beispielsweise ein Teil des Levels auch einfach unter Wasser setzen.

Auch neue Vorlagen für das Aussehen der Level sind dabei, wie Wüste, Schnee, Wald und Himmel. Neu ist auch das Element Mond: Wird das Sonnen-Symbol berührt, kann er ausgewählt werden – und der Tag wird zur Nacht. Abhängig von der jeweiligen Umgebung geschehen spannende Dinge im Dunkel der Nacht. Die Level-Vorlagen orientieren sich grafisch an frühere “Super Mario”-Spiele. Jetzt kommt außerdem noch “Super Mario 3D World” dazu, das 2013 für die Wii-U-Konsole erschienen ist. Dieser Stil hält laut Nintendo mehrere einzigartige Features bereit. Darunter Katzen-Mario, der Mauern erklimmen, kratzen und klettern kann, sowie das Koopa-Auto, in dem Spieler durch den Parcours flitzen.

Online teilen und gemeinsam spielen

Wer den Online-Dienst der Switch abonniert hat, kann seine Level ins Internet stellen und sich mit anderen Spielern weltweit austauschen. Eine Online-Bibliothek namens “Level aus aller Welt” soll es möglich machen, Level anderer Spieler zu entdecken und zu spielen – auch gemeinsam mit bis zu vier Spielern entweder gegeneinander oder miteinander. In diesem Online-Modus gilt es, Level gemeinsam zu bewältigen. Erreicht einer das Ziel, gewinnen alle.

Ihre Meinung zu diesem Beitrag?

0 1

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtangaben sind markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben. Sie erhalten dann einen Link, um Ihr Passwort zurückzusetzen.